Bei unseren Veranstaltungen sind Gäste immer herzlich willkommen.

Für Mitfahrgelegenheit bei Exkursionen sind wir bemüht.

Der Eintrit bei unseren Veranstaltungen ist, falls nicht anders angegeben, FREI.

Den barrierefreien Weg zum Vereinsheim finden Sie hier.

 

Coronabedingt können evtl. präsente "Stammtische" oder Vorträge nicht wie gewohnt stattfinden. Es gelten die jeweils für Maintal gültigen Coronaregeln. 

  

  

NATURKUNDLICHE WANDERUNG:  

Flügelnuss, Beeren oder Zapfen - Gehölze und ihre Früchte im Herbst
FÜHRUNG: Judith Henkel /LBV;
Sonntag 10. Oktober
Treffpunkt: 14:00 Uhr Parkplatz Ev. Gemeindehaus Hochstadt,


Im Oktober lassen sich kaum noch Blüten finden, dafür allerdings einige Früchte, die Bäume, Sträucher und Krautpflanzen schmücken.
Wir wollen einige dieser Früchte aus botanischer Sicht betrachten: Welche Fruchttypen gibt es und wie sind Früchte aufgebaut? Es ist spannend, verschiedene Pflanzenarten auch in dieser Jahreszeit besser (er)kennen zu lernen!

 

                                                                                                                            

                                                                                                                                         Freitag, 24. September 2021, 20:00 Uhr,

 

 Ev. Gemeindehaus Hochstadt

 

NATURKUNDLICHER STAMMTISCH 

 

„Blaues Band - Das Konzept und seine Hintergründe“;

 

Tamara Sievers NABU Maintal

 

https://www.nabu.de/natur-und-landschaft/aktionen-und-projekte/blaues-band/index.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

  

Mittwoch, 18. August, 19.00 Uhr

Online- Treffpunkt - NABU-MKK: Gartenschläfer

 

Fast weg und keiner weiß, warum – die „Spurensuche Gartenschläfer“ in Hessen"   

mit Referentin Susanne Steib vom BUND Hessen,

Veranstaltung via Zoom, Meeting-ID: 860 6262 1983

 https://us02web.zoom.us/j/86062621983

Der Gartenschläfer verschwindet, heimlich und leise. Warum seine Bestände so stark zurückgehen, weiß niemand. Um den Ursachen auf den Grund zu gehen, wurde das Projekt "Spurensuche Gartenschläfer" ins Leben gerufen. Sechs Jahre lang erforschen BUND, Uni Gießen und Senckenberg mögliche Rückgangsursachen und erarbeiten Schutzmaßnahmen, um dem kleinen

Bilch mit der unverkennbaren "Zorro-Maske" zu helfen. Susanne Steib vom BUND Hessen nimmt die Zuhörer mit in die Welt des Gartenschläfers, der auch rund um Maintal beheimatet ist, und stellt neben erstaunlichen Fakten zu Biologie und Ökologie das Projekt und dessen Mitmach-Möglichkeiten vor.

Wir vom NABU MKK freuen uns sehr über diesen Vortrag, so konnten .B. beim NABU Maintal in den letzten Jahren bei Nistkastenkontrollen von unseren Aktiven bis zu 35 schlafende Tiere pro Saison gezählt werden